Imprint

Edisonallee 8
53125 Bonn
Bundesrepublik Deutschland
Firmenart:
Freiberufler nach § 18 EStG
St. Nr. 206 5190 0407
Gerichtsstand Bonn
Fon: +49 (0) 17 18 15 6503
info[at]edwin-lemke[dot]de

COPYRIGHT
Der Inhalt dieser Websites darf nicht kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Die Verbreitung ist nur mit schriftlicher Genehmigung von Edwin Lemke gestattet und nur in Verbindung mit Quellenangabe zulässig. Die Fotos auf meiner Internetseite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. 

KEINE HAFTUNG
Diese Website wurde mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann ich für die Fehlerfreiheit, Richtigkeit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen nicht garantieren. Ich schließe jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, aus, sofern nicht Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit nachweisbar geltend gemacht werden kann. Die Seiten dienen nur der allgemeinen Information des abrufenden Internet-Nutzers.Alle kostenfreien Angebote sind unverbindlich. Ich behalte es mir vor, jederzeit ohne vorherige Ankündigung das Angebot zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung einzustellen.

VERLINKTE SEITEN
Ich weise darauf hin, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der gesamten Edwin Lemke Website einschließlich aller Unterseiten.

DATENSCHUTZRICHTLINIE
Edwin Lemke hat das Recht, die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten elektronisch zu speichern und zu verarbeiten. Eine Löschung der Daten bedarf der Schriftform. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist für die Durchführung des Vertrages erforderlich. Ich weise darauf hin, dass die Nutzung der Internet-Kommunikationsmöglichkeiten keine absolute Vertraulichkeit garantiert. Verwenden Sie für vertrauliche Informationen die Post.

© 2018 by Edwin Lemke

Datenschutzerklärung
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist mir ein besonderes Anliegen. Ich verarbeite Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informiere ich Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen meiner Website. 

Kontakt mit mir

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit mir aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei mir gespeichert. Diese Daten gebe ich nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. 

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren.

Sie erreichen mich unter folgenden Kontaktdaten:

Edwin Lemke
Edisonallee 8
53125 Bonn
017 18 15 6503
info@edwin-lemke.de

Do Care-
das Seminar:
Gesund führen -
sich und andere

Die massiven Veränderungen in der Arbeitswelt werden von Beschäftigten meist als nachteilig und belastend empfunden. Stressbedingte Krankheiten nehmen ständig zu und verursachen den Unternehmen hohe Kosten und Produktivitätseinbußen; "fast jeder Dritte fühlt sich oft ausgebrannt", berichtet die TK in ihrer "Stressstudie 2016" (S. 47).

Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements hat die Bedeutung der „psychischen Störungen“ der Mitarbeiter in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen:

  • So sind beispielsweise die Fehlzeiten mit der Diagnose „psychische Störungen“ seit dem Jahr 2006 um insgesamt 86 Prozent angestiegen (Gesundheitsreport 2017 der TK).

  • Im Mittel werden bei einzelnen Krankschreibungsfällen unter dieser Diagnose jeweils etwa 45 Arbeitsunfähigkeits-Tage erfasst (Gesundheitsreport 2017 der Barmer).

Gesund führen - Gesundheitsreport Barmer
Gesund führen - Gesundheitsreport TK
Dabei bestätigt der Stand der Forschung den Zusammenhang zwischen psychischer Gesundheit und Führung. Führungskräfte können grundsätzlich nicht nur als Vorbild über eine gesunde Selbstführung, sondern auch durch die Gestaltung der Arbeitsbedingungen auf die Gesundheit der Beschäftigten Einfluss nehmen. 
Vor diesem Hintergrund wird Gesundheitsförderung im Betrieb immer bedeutender, denn nur gesunde Mitarbeiter sind motiviert und leistungsfähig. Eine gesunde Führung unterstützt dabei, Mitarbeiter zur Leistung zu motivieren und vor Stress und Erschöpfung zu schützen. Studien belegen, dass der direkte Vorgesetzte häufig einen wichtigen Faktor für die Gesundheit seiner Mitarbeiter darstellt.
Dieses Seminar befähigt Führungskräfte, sich und ihre Mitarbeitenden auf gesundheitsförderliche Art zu führen. Es richtet sich dabei nach dem bewährten Seminarkonzept von Dr. Anne Katrin Matyssek.

Ihre Vorteile:
Als Teilnehmer des Seminars "Gesund führen - sich und andere" ...

  • erkennen Sie die Wichtigkeit einer gesundheitsförderlichen Führung für Produktivität und Unternehmenserfolg
  • gewinnen Sie Klarheit über Ihren Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und Motivation Ihrer Mitarbeiter
  • erhalten Sie konkrete, flexibel einsetzbare Tools für einen gesunden Führungsalltag
  • erweitern Sie Ihre Führungskompetenz in Punkto Gesundheit, Motivation und Leistungsfähigkeit
  • lernen Sie, Überlastung bei Mitarbeitern zu erkennen und sicher anzusprechen

Inhalte des Seminars"Gesund führen"

  • Gesundheit als zunehmend entscheidender Wettbewerbsfaktor
  • Gesundheit als Basiskompetenz für Arbeitsfähigkeit & Motivation - 
    einen guten informativen Überblick finden Sie in der
    Gesund führen-PPT der psyga "Kein Stress mit dem Stress".
  • Einfluss von Führungsverhalten auf Mitarbeitergesundheit (Studien)
  • Dimensionen einer gesunden Führung:
    Selbstfürsorge der Führungskraft, Wertschätzung, Interesse,
    Kommunikation, Transparenz, Betriebsklima,
    Stressmanagement durch Belastungsabbau/Ressourcenaufbau -
    schauen Sie einmal nach beim Youtube-Film von Anne Matyssek.
  • 5 Sprachen der Mitarbeitermotivation - 
    Gary Chapman gibt viele ausführliche Informationen dazu.
    (Und ausführlich wird dieses Thema im Seminar "Wertschätzung lernen" erörtert.)
  • Überlastung bei Mitarbeitenden erkennen und sicher ansprechen
  • Leitfaden für gesunde Gespräche
  • Tipps zur gesunden altersgerechten Führung - 
     - gibt es auch im PDF der TK "Gesund führen heute".

Methoden

Sie können auf ​ ein professionelles und effektives Training bauen - ihr Trainer ist ein erfahrener Lehrtrainer:
  • Eine abwechslungsreiche Mischung aus Theorie und Praxis garantiert fördernde und nachhaltige Lernprozesse
  • Impulsvorträge
  • Einzel- und Gruppenarbeiten
  • Moderierter Erfahrungsaustausch
  • Bewegungs- oder Entspannungsübungen zur Auflockerung
  • Selbstvertrag – was mache ich anders?

Dauer des Seminars "Gesund führen"

2-tägiges Seminar
Auch erhältlich als:
 - Impulsvorträge/Workshops
 - eintägig
 - Modulares Konzept (Vorabbriefing – Workshop Tag – individuelles Coaching)

Selbstchecks zur gesunden Führung

Wenn Sie sich vorab einmal selbst vergewissern wollen, wie es um Ihre gesunde Führung bestellt ist - 
schauen Sie einfach bei dem Selbstcheck der psyga nach. 
Oder - etwas ausführlicher und insofern mit mehr Anregungen - 
beim "Selbsttest" der AOK.

Ihr Trainer

 - hat seine Fachtrainerausbildung bei Barbara Schade absolviert
 - ist führungserfahren, wertschätzend und gesundheitsbewusst...
 - erfahren Sie hier mehr.
Edwin Lemke: Gesund führen
Seminar "Gesund führen"
Seminar "Gesund führen"
Gesund führen - altersgerecht

Die Blended Learning Spalte-
Was Sie vor dem Seminar erfahren:

Das bewirkt die Führungskraft

Das betriebliche Gesundheitsmanagement BGM hat sich bis vor einigen Jahren fast ausschließlich auf die körperliche Fitness der Mitarbeitenden bezogen – aber heute kommen Selbstmanagement und psychische Komponenten mehr und mehr in den Fokus. Schlechte Führung macht Mitarbeiter krank, Burnout oder gar Depression drohen, und Gesundheitsmanagement im Unternehmen bedeutet nicht mehr ausschließlich eine betriebliche Gesundheitsförderung. Um dies im Unternehmen herauszufinden, gibt es mehrere Verfahren, wie z.B. Befragungen, Beobachtungsverfahren oder moderierte Workshops, und es gibt hilfreiche Praxisleitfäden, wie Burnout zu begegnen ist.

Eine moderne Führungskraft sieht sich nicht als Herrscher, sondern als Dienstleister und Berater seiner Mitarbeiter.
Hartmut Laufer

 

Hingegen wächst vielmehr die Erkenntnis, dass die Führungskompetenz „Gesunde Führung“ zum einen bedeutet, dass die gesunde Führungskraft als gutes Beispiel voran geht – was viel wirksamer ist als viele Worte -, und zum anderen, dass sie sich für Mitarbeitende aktiv einsetzt, sie fördert und motiviert.

 

Mein Führungskräfteseminar „Gesund führen“ unterstützt und begleitet Sie auf diesem Weg.

Meine grundsätzliche Überzeugung ist dabei immer:

Wir können Führung lernen! Wir können unsere Führungskompetenz und auch unsere Fachkompetenz zum Thema „Gesundheit“ erweitern!

 

Die Definition „Führung“ bedeutet, dass Führung die Fähigkeit ist, „eine Richtung vorzugeben, andere im Sinne eines gemeinsamen Ziels zu beeinflussen, sie zu motivieren und zum Handeln zu bringen und sie für ihre Leistung in die Verantwortung zu nehmen.“

Insofern geht es bei einem Führungskräftetraining immer auch um Zeitmanagement und Stressmanagement, um Teamentwicklung und um Konfliktmanagement – auch wenn es sich um das Thema „Führung und Gesundheit“ handelt. Dies sollten implizit, mehr oder weniger, Inhalte der Seminare für Führungskräfte sein, die sich auf eine gesunde Mitarbeiterführung beziehen. Wenn wir ein Mitarbeitergespräch führen, sind effektive Vorbereitung und professionelle Kommunikation unabdinglich.

 

Selbstverständlich liegt darüber hinaus der Fokus für Führungskräfteseminare mit dem Titel „Gesund führen“ auf Aspekten der Gesundheit.

 

Die WHO Definition „Gesundheit“ besagt, dass Gesundheit „ein Zustand völligen psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen“ ist. Und somit öffnen sich der Führungskraft unzählige Möglichkeiten, wie sie Mitarbeiter führen kann, wie sie Mitarbeiter motivieren kann, wie sie Mitarbeiter wertschätzen kann. Eine der wichtigsten Botschaften, die eine Führungskraft vermitteln kann, ist sicherlich, dass es nicht nur darum geht, dass die Mitarbeiterinnen gesund arbeiten, sondern vielmehr darum, dass sie auch gesund alt werden – auch und vor allem für die Zeit NACH der Lebensarbeitszeit – , dass alle gemeinsam beispielsweise ihre Resilienz entwickeln, um dieses Ziel zu erreichen.

Viele Beispiele und Überlegungen finden Sie dazu in der Handlungshilfe „Gesunde Mitarbeiter – gesundes Unternehmen“ der psyga, und ein weiterer bedeutender Schritt ist eine Weiterbildung für Führungskräfte nach dem bewährten do care! – Modell von Dr. Matyssek.

Ein gutes Betriebsklima zeichnet sich durch gegenseitige Anerkennung und Wertschätzung, durch Hilfsbereitschaft und soziale Unterstützung untereinander und durch eine offene und eindeutige Kommunikation aus. 

Dank Gesundheitsmanagements sind die Beschäftigten besser motiviert und stärker engagiert. 

Mitarbeiterorientierte Führung und soziale Interaktion (u.a.) wirken sich signifikant positiv auf das Wohlbefinden und die Reduktion von Burnout und Stress aus.

Wenn uns dies als Führungskraft gelingt, und wir die Mitarbeitermotivation für Gesundheit und für ein gesundes Unternehmen hoch halten, sind glückliche und zufriedene Mitarbeiter die natürliche Folge.

Und dies wiederum – wirkt sich auf die Führungskraft aus…

Gesund führen - Praxisleitfäden
Gesund führen - Definition Führung
Gesund führen - WHO Definition Gesundheit
psyga - Gesunde Mitarbeiter - gesundes Unterehmen
Matyssek - docare! - Gesund führen
Gesund führen - weniger Stress, mehr Wohlbefinden

Fotolia - © adiruch na chiangmai

 Fotolia - © opticaltech